OÖ Impro Amateurtheater Landesmeisterschaft 2019


Die erfolgreiche Serie geht in die achte Runde.

Improtheater heißt: Aus Inspirationen vom Publikum improvisieren Mannschaften sofort, ohne weitere Vorbereitung, kurze Theaterszenen. Nach jeder Szenenrunde stimmt das Publikum ab welche Szene ihnen besser gefallen hat. 6 Mannschaften kämpfen heuer in diesem Improtheater-Turnier lustvoll um den Titel des Landesmeisters.

Termine:
Kartenreservierungen erst ab einer Woche vor den jeweiligen Terminen unter 0732/77 48 63 möglich!

Vorspiele
Do, 07.03. // Ungezähmten vs Mini Me’s // 20:00 // € 13,-/ € 11,-*
Fr, 08.03. // Chili vs Impro Family // 20:00 //  € 13,-/ € 11,-*

HalbfinaleDo, 28.03 // Chili vs. Spontanwerkstatt // 20:00 //  € 13,-/ € 11,-*
Fr, 29.03. // Mini Me‘s: vs. Humorvorsorge // 20:00 //  € 13,-/ € 11,-*

Finale
Fr, 12.04. // Finale im Schauspielhaus (Karten: 0732 76 11 400)

Mannschaften:

Chili

5,4,3,2,1 - Chili!! Werfen Sie uns Ihre selbst gewählten Zutaten auf die Bühne und wir bereiten daraus humorvolle Häppchen, die wir Ihnen in mehreren Gängen servieren. Je schärfer Sie würzen, umso feuriger wird unsere Show.

Mini Me’s
Jeder Mensch hat sein kleines Ich, das ihn dazu veranlasst, die lustigsten und verrücktesten Dinge zu tun. Unsere Ichs haben uns dazu gebracht, Mut zu fassen und uns auf die Bühne zu stellen. Für uns ist es das Wichtigste, Leute zum Lachen zu bringen und zu sehen, dass sie glücklich sind.

Humorvorsorge
Wir lieben spannende, berührende, tiefgründige und lustige Szenen & diese zaubern wir wahnsinnig gerne, mit Genuss und viel Phantasie auf die Bühne.

Spontanwerkstatt
„Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better“ (S. Beckett) ist unser Motto. Mit viel Lust, wechselnder Energie, aber immer mit Spielfreude trainieren wir regelmäßig. Leben, Scheitern, Lachen: Die Bühne ist unsere kreative Werkstatt, weil das Leben sowieso ernst genug ist!

 

Birgit Schwamberger & Manfred Siragusa: Im Namen der Dose


Fr, 12.04. // 20:00 // € 20,- // € 18,-*
Sa, 13.04. // 20:00 // € 20,- // € 18,-*

....................................................................................................

Gemeinsam mit dem aus Sizilien stammenden Theatermacher Manfredi Siragusa, zeigt die Schauspielerin und Clownin Birgit Schwamberger das clowneske Theaterstück „Im Namen der Dose“, eine tragikomische Analyse eines aus der Gesellschaft ausgegrenzten Individuums in unserer beschleunigten rasanten Welt. Inspiriert durch Luigi Pirandellos Novelle „Il treno ha fischiato“ (1914), wird die Geschichte einer „Sie“ erzählt:

Sie, in ihrem Wesen von Vertrauen, Zufall und Spontaneität geleitet, findet eines Tages eine Dose. Als Folge stolpert sie durch ein System von Verführungen und Verlangen: eine neue Wohnung entpuppt sich als goldener Käfig und ein scheinbar lukrativer Job gleich um die Ecke bestimmt schon bald ihre gesamte Existenz. Sie ahnt nicht, dass aus ihr innerhalb weniger Tage ein völlig veränderter Mensch wird, der am Ende vor der entscheidenden Wahl steht: Dose oder Du?

Mit dem Öffnen der Dose beginnt die Selbstauflösung. Ab diesem Zeitpunkt wird die Welt als (soziales) Netzwerk thematisiert, aus der sie sich scheinbar nicht entziehen kann. Gleich einer zeitlosen Parabel tauchen Fragen auf. Wer bestimmt über mein Leben? Aber wäre es aufzuhalten gewesen? Wann und wo?

Am Ende trifft sie ihre Entscheidung.

Ein Stück über das Wringen um Identität und Selbstbestimmung, das trotz Manipulationsversuche und Berechnungen, Lust und Mut auf ein Leben in eigener Art und Weise macht.

Spiel: Birgit Schwamberger
Regie: Manfredi Siragusa
Sounddesing: Thomas Binder-Reisinger
Kostüm: Natascha Wöss
Foto: Reinhard Winkler

Bügelmafia: Die Nashörner


Sa, 04.05. // 16:00 // € 15,- // € 13,-*
Sa, 04.05. // 19:30 // € 15,- // € 13,-*
So, 05.05. // 17:00 // € 15,- // € 13,-*

....................................................................................................

Die Amateurtheatergruppe besteht im Wesentlichen aus Absolventen der Regie- und Schauspielausbildung in Puchberg, die durch spielbegeisterte Freunde verstärkt wird.  Mit dem Stück Die Nashörner wollen wir dem absurden Theater huldigen. Eine Theaterform die unserer Meinung nach sowohl im Profi-, als auch im Amateurbereich, unterrepräsentiert scheint. Die Aussage des Stückes ist so aktuell wie zu jener Zeit als es geschrieben wurde. Inhaltlich beschreibt Ionesco in einer fiktiven Gesellschaft eine fortschreitende Verwandlung der handelnden Personen in Nashörner, wobei dieser Prozess jedoch nur von einigen wenigen wahrgenommen wird, und die letztlich – bis auf den Protagonisten – alle erfasst. Weder Warnungen noch deskriptive Hinweise der Hauptfiguren des Stückes können an diesem Vorgang etwas ändern; im Gegenteil – sie verschlimmern die Situation dieser Figuren noch mehr, da ihnen nicht geglaubt wird.

Die Nashörner sind das zentrale und titelgebende Motiv des Theaterstückes. Im Gegensatz zum individuellen Menschen werden sie im Stück nur als randalierende Herdentiere dargestellt, deren Unterscheidung den Menschen kaum möglich ist. Sämtliche Personen im Buch mit Ausnahme Behringers, scheinen eine bestimmte Bevölkerungsschicht zu repräsentieren, die sich zu keiner Zeit von ihrer Denkweise lösen können und somit auch keine Selbstreflexion durchführen. In ihrem System gefangen, glauben die einzelnen Figuren, die Welt zu durchschauen. Die Absurdität ihres Denkens bleibt ihnen daher immer verschlossen.

Lassen Sie sich ein auf einen ungewöhnlichen Theaterabend mit gesellschaftskritischem Hintergrund.

Die Schaulustigen & Mini Me´s


Fr, 17.05. // 20:00 // € 8,- // € 7,-*
...................................................................................................

Die Schaulustigen aus Linz und die Mini Me’s aus Enns spielen zusammen Improvisationstheater!

Improtheater ist: Das Publikum gibt ein Stichwort / eine Inspiration und die Schauspieler improvisieren damit direkt im Moment Theaterszenen!

Schaut vorbei, kurzweiliger Abend zum lachen!

Magic Monday


Mo, 20.05. // 20:00 // € 18,- // € 16,-*
...................................................................................................

Philipp Ganglberger und Wolfgang Moser präsentieren den Magic Monday. Dabei wird gezaubert dass sich die Balken biegen. Frei nach dem Motto: "Sinnestäuschungen oder sin' es keine", wird ein Abend lang das Unmögliche möglich gemacht. In einem metaphorischem Kawumms entlädt sich die Magie und trifft dabei das Zwerchfell genauso wie den Verstand.

Gastkünstler im Mai: RENÉ FROTSCHER
THE ENGLISHMAN AT THE MAGIC MONDAY
René ist zweisprachiger Zauberer in München mit langjähriger Erfahrung und kombiniert überraschende Kunststücke mit viel Humor. Einzigartig an ihm ist sein trockener Humor, seine stilvolle Komik, sein Wortwitz und die Fähigkeit in vielen Sprachen aufzutreten. Egal ob Sie Englisch, Französisch, Spanisch, oder Japanisch sprechen - Sie werden Ihn verstehen.

Claudia L.: WAS JETZT?!


Fr, 07.06. // 20:00 // € 16,- / 14,-*
.....................................................................................................

Als vor 2 Jahren die Musikpoetin Claudia L., im Alltagsozean des Lebens treibend, Land sichtete, sagte sie sich: „JETZT ABER!“ und begann die Ungereimtheiten des Lebens und der Liebe Wellen in Lieder zu packen, das Auf und Ab auf Schiene zu bringen, auf eine Achterbahn der Gefühle. Leicht schwindlig von der letzten Fahrt, fragt sie nun: „WAS JETZT?!“ und beginnt eine neuerliche musikalische, sehr persönliche Reise voller emotionaler Gereimtheiten. Spielerisch wechselt Claudia L. zwischen Gesang und Erzählung und teilt ihre Erkenntnisse mit dem Publikum in der ihr eigenen originellen Vortragsform. Leichtigkeit, sprühendes Temperament und frecher Witz, gewürzt mit einer Prise Nachdenklichkeit, werden in Lieder und Verse gegossen, die Melodien verhelfen den darin verpackten Emotionen zum Durchbruch. „WAS JETZT?!“ ist die Frage - die Antwort gibt sich und dem Publikum Musikpoetin Claudia L. mit ihrem ganz persönlichen Reim aufs Leben.

Publikumsreaktionen:
„vielseitig… lachen, nachdenklich werden, oder einfach nur genießen…“
„etwas ganz Spezielles… vor allem mit so viel Niveau…“

www.musikpoetin.at

Foto: Reiman Akademie

Helmut Thiele: Der Kontrabass


Di, 11.06. // 20:00 // € 16,- // € 14,-*
...................................................................................................

Was noch kein Komponist komponiert hat, das schrieb ein Schriftsteller, nämlich Patrick Süskind mit seinem abendfüllenden Werk für einen Kontrabassspieler. Er erzählt vom tragikomischen Leben eines Kontrabassisten und der Hassliebe, die ihn mit seinem Instrument verbindet. Diesem Staatstheatermusiker stehen seine künstlerische Mittelmäßigkeit und sein unhandliches Arbeitsgerät ständig im Weg. Tag für Tag “rumpelt” er in der hintersten Reihe des Orchestergrabens “seinen Stiefel runter”. Diese Eintönigkeit wird noch unerträglicher seit er verliebt ist. Doch auch in dieser Liebesgeschichte stolpert er über sein Instrument und über den Anspruch an sich selbst.

Seit fast dreißig Jahren verkörpert Helmut Thiele diese Figur des frustrierten Musikbeamten im Raum Osnabrück. Es gelingt ihm dabei, die komischen Passagen auszuspielen und die satirischen Pointen genau zu setzen und gleichzeitig die Verletzbarkeit und tiefe Einsamkeit dieses Menschen deutlich zu machen.

Liebevoll bis ins Detail inszeniert, empfiehlt sich dieser Abend als ein witzig-unterhaltsames, kabarettistisch-hintergründiges Theatervergnügen.

Humorvorsorge: Heisse Liebe und Bananensplit


Fr, 14.06. // 20:00 // € 10,- // € 8,-*
...................................................................................................

Wie der Titel der Improvisationstheatershow diesmal verrät, geht es hier auf keinen Fall „geschmacksneutral“ zu. Die Schauspieler/-innen haben jede Menge Spaß im Sortiment mit dabei. Ob im Becher oder in der Tüte oder sogar mit einer Extra Portion Schlag? Lassen Sie sich überraschen! Die Szenen werden spontan auf der Bühne entstehen und sind auf keinen Fall für Lach(tose)intolerante Menschen geeignet. Die Humorvorsorge freut sich gemeinsam mit dem Publikum spannende Geschichten entwickeln zu können, die einen heißen Sommertheaterabend unvergesslich machen werden. Seien Sie dabei, wenn eine neue Geschichte rund um „Heiße Liebe und Bananensplit – Sortiment der Gefühle“ geschrieben wird.

Flamenco: Facetas


FR 05.07. // 20:00 // € 23,- / € 21,- *

.....................................................................................

 „Facetas“ zeigt den Flamenco nicht nur traditionell, sondern verbindet ihn auch mit klassischen, bis hin zu modernen Flamencostücken. 

Besetzung:
Rainer Mario Nero – Gitarre
Nadja La Mati – Tanz
Carlos Ronda Mas- Percussion
Oskar Antolí – Klarinette
Niño Soto - Gesang

Rhythmusworkshop mit Carlos Ronda Mas
In diesem Workshop können Sie in die Flamencorhythmen eintauchen. Keine Vorkenntnisse notwendig.
Termin und Kosten:
Fr, 05.07. // 14:00 – 16:00 // € 40,-,
Anmeldung unter apfler@eduhi.at

Privatstunden bzgl. Gitarre und Gesang sind möglich. Bitte um Kontaktaufnahme unter apfler@eduhi.at

* Abendkasse / Vorverkauf